Der Ulsterzyklus

Der Ulsterzyklus ist eine Reihe von Grimdark Fantasy-Romanen, die in einem fiktiven vorchristlichen Irland spielen und sich um das Königreich Ulster, seinen König Conchobar und dessen Krieger drehen.

Der Verzerrte – Ulsterzyklus I

Irland zur Zeit um Christi Geburt: Im nordwestlichen Königreich Connacht mündet ein scheinbar harmloser Streit zwischen der stolzen Königin Maeve und ihrem Gemahl in einen schicksalhaften Krieg zwischen Connacht und dem Nachbarkönigreich Ulster. Der Ausgang dieses verhängnisvollen Konflikts aber lastet allein auf den Schultern des jungen Ulsterkriegers Cú Chulainn, der nicht nur Königin Maeves beeindruckender Streitmacht, sondern auch der dämonischen Kriegsgöttin Morrígan selbst gegenübertreten muss…

Der erste Roman des Ulsterzyklus wird voraussichtlich Ende 2019 erscheinen und ist inspiriert von der mittelalterlichen irischen Erzählung Táin Bó Cuailnge.


Geschichten aus dem Ulsterzyklus

Unter diesem Label erscheinen seit November 2018 Kurzgeschichten, die die Vergangenheit einzelner Charaktere und andere Hintergründe der Romanreihe näher beleuchten.

Der Hund des Culann

König Conchobar und seine Krieger sind auf dem Weg zu einem Festmahl, das sie so schnell nicht wieder vergessen werden…

Kindle-eBook kaufen 

„Diese Kurzgeschichte entführt den Leser in die mittelalterliche Mythenwelt Irlands. Spannend von Anfang bis Ende beschreibt sie die Entstehung eines der wichtigsten Namen der irischen Mythologie.
Aber pssst, mehr wird nicht verraten – lieber selber lesen!“

– Christoph V. auf Amazon.de